Banglakids-News November 2019

Projektberichte   I   22.11.2019   I   Mathias Geisenfelder

Lieber Herr Schulz,

 

in den Slums von Dhaka haben viele Kinder wenige Möglichkeiten, ihre Fähigkeiten zu entwickeln. Es gibt häufig keine Schulen, in denen sie lesen und schreiben lernen können. Sie müssen oft schon in jungem Alter durch tägliche, harte Arbeit zum Lebensunterhalt ihrer Familie beitragen. Doch nur, wenn sie zur Schule gehen, können sie ihr Potenzial ausschöpfen.

 

Deshalb betreiben wir mit Ihrer Hilfe Schulen, wo es sonst keine gäbe!

 

Mit Ihrer Hilfe begleiten Sie unseren Schüler Najmul durch die Schulzeit. Er wird bereits seit seiner Vorschulzeit von uns gefördert und schließt Ende des Jahres die 3. Klasse ab. Najmul geht nach wie vor sehr gerne zur Schule und freut sich jeden Morgen auf ein Wiedersehen mit seinen Klassenkameraden. Auch mit seiner Lehrerin kommt er sehr gut aus. Er ist lebhaft, beteiligt sich an allen Unterrichtsfächern und kann sich in letzter Zeit besonders für Erste Hilfe begeistern. Gerne verarztet er Mitschüler bei kleinen Wehwehchen, legt ihnen Pflaster oder Verbände an. Vielleicht wird er später mal im Gesundheitsbereich arbeiten!

 

Gleich nach dem Unterricht erledigt er als erstes seine Hausaufgaben. Seine Eltern können ihm dabei nicht helfen, da sie beide berufstätig sind und erst sehr spät von der Arbeit heimkommen. Auch wenn sie beide keine Schule besucht haben, wissen sie, wie wichtig es ist, dass ihr Sohn regelmäßig am Unterricht teilnimmt.

 

Ohne Ihre Hilfe hätten Najmul und seine Freunde nie in die Schule gehen können.

 

Damit wäre ihr weiterer Lebensweg vorgezeichnet gewesen. Ohne jemals lesen und schreiben zu lernen, hätten sie später nur eine schlechte Arbeitsstelle gefunden.

 

Doch gemeinsam mit Ihnen können wir das Leben dieser Kinder und ihrer Familien innerhalb einer Generation verändern!


Vor einigen Jahren noch besuchte Poly unsere eigene Grundschule. Nun geht die selbstbewusste 17-Jährige mit der modischen Brille bereits in die 11. Klasse des nahe gelegenen staatlichen Bangla College. Wir unterstützen sie nach wie vor. Wir übernehmen die Schulgebühren, die Kosten für Schulmaterialien und ermöglichen ihr Nachhilfe vor wichtigen Prüfungen.

 

Der Besuch der weiterführenden Schule ist für Poly eine große Chance. Und sie ist fest entschlossen, diese Chance zu nutzen. Eifrig lernt sie für einen guten Schulabschluss, sie lernt für eine bessere Arbeitsstelle, sie lernt für eine bessere Zukunft.

 

Die junge Frau hat ein klares Ziel vor Augen. Sie weiß genau, wie sie sich ihre Zukunft vorstellt.

 

„Nach meinem Abitur will ich in einer Bank arbeiten. Meine Kinder werde ich später auf alle Fälle in die Schule schicken. Auch meine Eltern haben mich auf meinem Weg immer unterstützt.“

 

In wenigen Jahren wird Poly in der Lage sein, selbst für das Wohlergehen ihrer Familie zu sorgen. Sie wird in die Schulbildung ihrer Kinder investieren können. Sie wird ihren Söhnen und Töchtern aus eigener Kraft ein besseres Leben ermöglichen können. Dieses Ziel hat sie sich gesetzt.

 

Bereits jetzt arbeitet sie hart dafür. Nachmittags nach dem Unterricht macht sie sehr sorgfältig ihre Hausaufgaben. Sie vertieft ihr Wissen in verschiedenen Lerngruppen und bereitet sich besonders intensiv auf Prüfungen vor. Auch die Zeit vor dem Zubettgehen nützt sie, um das am Tag Gelernte noch einmal zu wiederholen.

 

Nicht nur ihr eigener Erfolg ist ihr wichtig. Es liegt ihr auch daran, Jüngere zum Lernen zu motivieren und ihnen eine Ansprechpartnerin zu sein. So arbeitet sie Abend für Abend als Hilfslehrerin in einer unserer Schulen und gibt ihr Wissen weiter. Für unsere Schüler ist sie schon jetzt ein großes Vorbild!

 

Genauso wie Poly sind wir überzeugt, dass jedes Kind die Chance haben soll, eine Schule zu besuchen und sein Potenzial auszuschöpfen. Denn Bildung verändert das Leben! Das weiß Poly aus eigener Erfahrung.


„Unsere engagierten Lehrkräfte sorgen dafür, dass sich jedes Kind seinen Fähigkeiten entsprechend entwickeln kann“, erklärt Projektleiter Jacob Baroi. „Sie sind bestens pädagogisch geschult und bilden sich regelmäßig weiter. Sie sind mit Herzblut bei der Sache, können die Kinder motivieren und spornen sie zu guten Leistungen an. Auch wenn zuhause die Lebensumstände noch so schwierig sind, nehmen die Mädchen und Jungen voller Freude am Unterricht teil.“

 

Im Dezember stehen für viele Kinder und Jugendliche wieder besondere Prüfungen an. So werden 113 Kinder am Ende der 5. Klasse ihren Grundschulabschluss (Primary Certificate) absolvieren, 32 Schüler aus den achten Klassen schreiben die Prüfungen zum Junior Secondary Certificate (2. Bildungsabschluss) und 13 Zehntklässler stehen vor ihrem dritten Bildungsabschluss, dem Senior Secondary Certificate.

 

„Den Eltern ist bewusst, dass Bildung eine große Chance für ihre Kinder ist. Sie wissen, dass ihre Kinder bereits mit einem Grundschulabschluss häufig mehr verdienen können als sie selbst gemeinsam. Sie helfen mit, wo immer es geht, aber“, so fügt Jacob hinzu, „wir brauchen vor allem auch großzügige Unterstützer wie Sie! Unterstützer, denen unsere Kinder am Herzen liegen und denen es wichtig ist, das Leben dieser Kinder zu verändern. Wir sind Ihnen dafür sehr, sehr dankbar!“

 

Auch im nächsten Jahr werden Jacob und sein Team wieder alles tun, damit unsere Kinder positiv nach vorne blicken können. Sie werden den Kleinen lesen und schreiben beibringen und die Großen zu einem staatlich anerkannten Schulabschluss führen. Das ist der Grundstein für ein besseres Leben.

 

Bitte unterstützen Sie unsere Kinder weiterhin auf ihrem Weg in eine positive Zukunft!

 

 

Liebe Grüße

 

Ihr Banglakids-Team


Das können Sie bewirken

 

Wir können das Leben dieser Kinder und ihrer Familien innerhalb einer Generation verändern. Alles, was diese Kinder benötigen, ist eine Chance. Und diese Chance können wir ihnen geben. Investieren Sie in die Zukunft unserer Kinder!

 
           
   

25 €

 

50 €

 

100 €

   
   

Ein Kind erhält

Schulmaterialien

 

Ein Kind lernt

lesen und schreiben

 

Ein Kind kann ein Jahr

zur Schule gehen

   
   

Es bekommt einen Schul-

ranzen, Bücher, Hefte und

Schreibmaterialien für ein

ganzes Jahr.

 

Es kann sechs Monate

lang eine Schule besuchen

und etwas lesen und

schreiben lernen.

 

Es wird an sechs

Wochentagen unterrichtet

und kann einen Schul-

abschluss machen.

   
           

 
 

Über den Autor

   

Mathias Geisenfelder ist Gründer und 1. Vorstand von Banglakids. Er hat einen großen Traum: Mit der Hilfe zahlreicher Unterstützer will er das Leben der Kinder in Bangladesch verändern.

 

   
Kontakt
Banglakids e.V.
Etrichstr. 5
85051 Ingolstadt
Deutschland
E-Mail: info@banglakids.org
Spenden
Banglakids e.V.
IBAN: DE12 7216 9812 0000 0876 02
BIC: GENODEF1GAH
Raiffeisenbank im Donautal eG
 

Lage unserer Schulen

Videos