Shopna geht entschlossen ihren Weg

Geschichten   I   08.07.2015   I   Mathias Geisenfelder

„Aber nächstes Jahr gehe ich sicher zur Schule! Sonst rede ich kein Wort mehr mit dir!" Zornig stampfte Shopna (links) mit dem Fuß auf und ließ unseren Projektleiter Jacob Baroi ihre Enttäuschung deutlich spüren. Sie hatte am ersten Schultag ihre Sachen gepackt und sich auf den Weg gemacht. Doch als sie in der Schule ankam, war das Klassenzimmer bereits bis zum letzten Platz gefüllt. Wir konnten Shopna nicht mehr zusätzlich aufnehmen.

 

Shopna war zu diesem Zeitpunkt erst vier Jahre alt. Deshalb mussten wir älteren Kindern den Vorzug gewähren. Shopna war noch jung. Sie konnte ohne Probleme in den nächsten Jahren die Schule beginnen. Aber für 9- oder 10-Jährige ist dies höchstwahrscheinlich die letzte Chance. Finden sie jetzt keinen Schulplatz, dann müssen sie arbeiten und werden nie mehr eine Schule besuchen können.

 

Shopna war enttäuscht, aber Projektleiter Jacob Baroi versprach, sie im nächsten Jahr aufzunehmen. Und Jacob hielt Wort: Shopna geht mittlerweile in die 1. Klasse unserer Gondharaj Schule. Ihre Entschlossenheit hat sich ausgezahlt. Sie will später unbedingt Polizistin werden.


LERNEN SIE SHOPNA KENNEN



Shopna lebt mit ihrer Familie keine fünf Minuten zu Fuß von unserer Schule entfernt. Ihre Mutter Yesmin stellt Bekleidung in Heimarbeit her, ihr Vater Showpan sucht jeden Tag nach Arbeit. Gelegentlich ist er Rikschafahrer, arbeitet auf Baustellen oder transportiert schwere Lasten mit einer Transportrikscha. Shopnas älterer Bruder Mohammad Israfil besucht die 3. Klasse unserer Gondharaj Schule. Obwohl Shopnas Eltern jeden Tag hart arbeiten müssen, um ihre Familie zu ernähren, liegt ihnen die Ausbildung ihrer Kinder am Herzen. Sie wollen, dass die beiden so lange wie möglich die Schule besuchen können.

 

Auch unsere jüngsten Kinder wollen wir in Zukunft bestmöglich unterstützen. Deshalb werden wir ab dem nächsten Jahr zusätzlich Vorschulen betreiben. Dort werden unseren 4- bis 5-jährigen Schülern spielerisch die ersten Lerninhalte vermittelt und es wird ihnen z. B. beigebracht, wie man einen Stift hält. Gut vorbereitet können diese Kinder ein Jahr später in die 1. Klasse gehen.

 

Es war die richtige Entscheidung Shopna aufzunehmen. Sie lernt eifrig und zeigt sehr gute Leistungen. Für Kinder wie Shopna haben wir Banglakids gegründet. Wir glauben an sie und sind von ihrem Potential überzeugt. Und vielleicht kann sich Shopna ihren Traum erfüllen und später Polizistin werden.


Das können Sie bewirken

 

Wir können das Leben dieser Kinder und ihrer Familien innerhalb einer Generation verändern. Alles, was diese Kinder benötigen, ist eine Chance. Und diese Chance können wir ihnen geben. Investieren Sie in die Zukunft unserer Kinder!

 
           
   

25 €

 

50 €

 

100 €

   
   

Ein Kind erhält

Schulmaterialien

 

Ein Kind lernt

lesen und schreiben

 

Ein Kind kann ein Jahr

zur Schule gehen

   
   

Es bekommt einen Schul-

ranzen, Bücher, Hefte und

Schreibmaterialien für ein

ganzes Jahr.

 

Es kann sechs Monate

lang eine Schule besuchen

und etwas lesen und

schreiben lernen.

 

Es wird an sechs

Wochentagen unterrichtet

und kann einen Schul-

abschluss machen.

   
           

 
 

Über den Autor

   

Mathias Geisenfelder ist Gründer und 1. Vorstand von Banglakids. Er hat einen großen Traum: Mit der Hilfe zahlreicher Unterstützer will er das Leben der Kinder in Bangladesch verändern.

 

   
Kontakt
Banglakids e.V.
Etrichstr. 5
85051 Ingolstadt
Deutschland
E-Mail: info@banglakids.org
Spenden
Banglakids e.V.
IBAN: DE12 7216 9812 0000 0876 02
BIC: GENODEF1GAH
Raiffeisenbank Gaimersheim
 

Lage unserer Schulen

Videos