Banglakids-News November 2015

Projektberichte   I   29.11.2015   I   Mathias Geisenfelder

 

Liebe Frau Müller,

 

als wir Banglakids gründeten, hörten wir von vielen Seiten, dass es nicht möglich sei, in den Slums von Dhaka Schulen zu betreiben. Die Kinder hier seien zu arm, um regelmäßig zur Schule gehen zu können. Eine hochwertige Schulbildung sei hier unmöglich.

 

Die sehr schlechten Lebensbedingungen im Armenviertel Madhbor Nagar stellten uns anfangs wirklich vor große Herausforderungen. Jeden Tag mussten die Eltern kämpfen, um ihre Familie ernähren zu können. Unsere Mitarbeiter gaben ihr Bestes, diese Familien in ihrer schwierigen Lebenslage zu betreuen. Als wäre dies nicht bereits schwierig genug gewesen, zerstörte eine Überschwemmung unsere damals einzige Schule und vernichtete fast alle Schulmaterialien. Wir waren am Boden zerstört. Aber die Begeisterung der Kinder motivierte uns weiterzumachen. Dieses Projekt wurde zu einer absoluten Herzensangelegenheit.

 

Und gemeinsam haben wir das „Unmögliche“ möglich gemacht. Mit Ihrer Hilfe können demnächst über 1200 Kinder unsere Schulen besuchen. Und entgegen aller Bedenken lernen die Kinder sehr ehrgeizig und erzielen ausgezeichnete Ergebnisse.

 

Ohne unsere Unterstützer wäre es auch für Borsha unmöglich gewesen, zur Schule zu gehen. Ohne überhaupt ihren eigenen Namen schreiben zu können, hätte sie später nur eine sehr schlechte Arbeitsstelle gefunden. Doch Borshas Eltern konnten das aus eigener Kraft nicht ändern.

 

Aber dank unserer Spender gehörte Borsha zu den ersten 25 Schülern, die wir unterrichteten. Und mit Ihrer Hilfe geht sie mittlerweile in die 7. Klasse. „Borsha hat sehr viel Potential und kann noch einiges erreichen“, erzählte mir ihr Lehrer Nabir Hossian.

 

Mit Ihrer Hilfe kann sie ihr großes Potential ausschöpfen und später auf eigenen Füßen stehen.

Vielen Dank, dass Sie das möglich machen!

 
 

Vom ersten Tag an wollten wir unseren Kindern die beste Schulbildung ermöglichen. Doch alle Kinder sind verschieden und haben ganz individuelle Träume. Deshalb versuchen wir, für jedes Kind den besten Weg zu finden.

 

Die Kinder sollen nicht nur gute Noten in der Schule schreiben, sondern später ihr Leben aus eigener Kraft verbessern können. Deshalb vermitteln wir unseren Schülern neben den Lerninhalten aus den Schulbüchern auch wichtige Lebenskompetenzen. Dadurch werden die Kinder nicht nur optimal auf ihre Prüfungen vorbereitet, sondern eignen sich wichtige Fähigkeiten an, die von Unternehmen sehr geschätzt werden. Hiermit können sie später leichter bessere Arbeitsstellen finden.

 

Sogar bei Temperaturen von über 40 Grad lassen sich unsere Schüler nicht vom Unterricht abhalten. Da mehrmals täglich der Strom ausfällt, können dann die Ventilatoren in den Klassenzimmern nicht betrieben werden und es wird unerträglich heiß. Wir werden mit Ihrer Hilfe unsere Schulen mit Stromaggregaten ausstatten, damit sich unsere Kinder besser auf den Unterricht konzentrieren können.

 

Zusätzlich soll jedes Kind noch individueller und langfristiger betreut werden. In Zukunft werden wir bereits für unsere jüngsten Schüler Vorschulen betreiben und es allen Kindern ermöglichen, mindestens einen mittleren Schulabschluss nach der 10. Klasse zu erreichen. Anschließend können sie entweder weiterhin zur Schule gehen, eine Ausbildung beginnen oder werden bei der Arbeitssuche unterstützt.

 

Diese Verbesserungen haben unsere Kosten pro Kind und Schuljahr auf 100 € erhöht. Doch für 100 € kann ein Kind ein ganzes Jahr lang an sechs Wochentagen eine Schule besuchen. Es erhält alle Schulmaterialien, wird mit Zusatzunterricht auf wichtige Prüfungen vorbereitet und kann einen anerkannten Schulabschluss machen. Zusätzlich werden die Kinder sozial und medizinisch versorgt. Bereits für 100 € jährlich kann das Leben eines Kindes in ganz andere Bahnen gelenkt werden.

 
 

Derzeit bereiten wir die Eröffnung sechs neuer Schulen für 180 Vorschüler und 225 Kinder der 1. Klasse vor. Für diese Kinder ist dies der erste Schritt in ein neues Leben. Mit Ihrer Hilfe können dann insgesamt 1200 Kinder eine unserer 14 Schulen besuchen.

 

Aber wir müssen schneller wachsen. Noch immer gehen lediglich 42 % der Kinder im Grundschulalter in den Armenvierteln in Dhaka zur Schule. Noch immer können viele Kinder nur schlechte Arbeitsstellen finden, weil sie nicht lesen und schreiben können. Noch immer legen sich viele Kinder nachts schlafen, ohne von einer besseren Zukunft träumen zu können.

 

Fast täglich fragen Mütter nach, ob wir ihre Kinder aufnehmen können. Aber unsere Schulen platzen aus allen Nähten. Doch für viele dieser Kinder ist dies die letzte Chance zur Schule gehen zu können.

 

Deshalb müssen wir unser Projekt deutlich erweitern. In zwei Jahren sollen bereits über 3000 Kinder unsere Schulen besuchen. Wir haben diese große Expansion gut vorbereitet und konnten angesehene Bildungsexperten für unsere Organisation gewinnen. Unsere Mitarbeiter in Bangladesch arbeiten sehr hart, um dies möglich zu machen. Ich selbst arbeite Vollzeit, aber ehrenamtlich für unser Projekt. Für uns alle ist es eine Herzensangelegenheit.

 

Aber ohne Ihre Hilfe können wir es nicht schaffen! Mit Ihrer Spende können Borsha und ihre Klassenkameraden weiterhin zur Schule gehen. Für diese Chance sind sie Ihnen unendlich dankbar!

 

 

Liebe Grüße

Mathias Geisenfelder

 

Das können Sie bewirken

 

Wir können das Leben dieser Kinder und ihrer Familien innerhalb einer Generation verändern. Alles, was diese Kinder benötigen, ist eine Chance. Und diese Chance können wir ihnen geben. Investieren Sie in die Zukunft unserer Kinder!

 
           
   

25 €

 

50 €

 

100 €

   
   

Ein Kind erhält

Schulmaterialien

 

Ein Kind lernt

lesen und schreiben

 

Ein Kind kann ein Jahr

zur Schule gehen

   
   

Es bekommt einen Schul-

ranzen, Bücher, Hefte und

Schreibmaterialien für ein

ganzes Jahr.

 

Es kann sechs Monate

lang eine Schule besuchen

und etwas lesen und

schreiben lernen.

 

Es wird an sechs

Wochentagen unterrichtet

und kann einen Schul-

abschluss machen.

   
           

 
 

Über den Autor

   

Mathias Geisenfelder ist Gründer und 1. Vorstand von Banglakids. Er hat einen großen Traum: Mit der Hilfe zahlreicher Unterstützer will er das Leben der Kinder in Bangladesch verändern.

 

   
Kontakt
Banglakids e.V.
Etrichstr. 5
85051 Ingolstadt
Deutschland
E-Mail: info@banglakids.org
Spenden
Banglakids e.V.
IBAN: DE12 7216 9812 0000 0876 02
BIC: GENODEF1GAH
Raiffeisenbank Gaimersheim
 

Lage unserer Schulen

Videos